Kontakt

Gemeinde Angelburg

Bahnhofstraße 1
35719 Angelburg
Tel.: 06464/9166-0
Fax: 06464/9166-20
E-Mail: gemeinde@angelburg.de
Internet: www.angelburg.de
 

Öffnungszeiten

  • Montag-Mittwoch
  • 08.30–12.00 Uhr | 13.30-15.00 Uhr
  • Donnerstag
  • 8.30–12:00 Uhr | 13.30-18.00 Uhr
  • Freitag
  • 8.30-12.00 Uhr

AUFRUF ZUR VERMIETUNG VON WOHNUNGEN AN ASYLBEWERBER UND FLÜCHTLINGE

Der Landkreis und die Städte und Gemeinden benötigen dringend weitere Unterkünfte für Asylbewerber und Flüchtlinge, da im Jahr 2015 über 1.000 Neuzugänge für den Landkreis erwartet werden.

Der Landkreis, der auch für die Betreuung der Flüchtlinge zuständig ist, setzt dabei auf die kleinteilige Unterbringung in leer stehenden Wohngebäuden und Wohnungen sowie Ihre Ortskenntnis, die lokale Angebotssituation und Nachbarschaftshilfe. Willkommenskultur und Integration gelingen am besten, wenn die Flüchtlinge in guten und menschenwürdigen Wohnungen untergebracht sind und in freundlicher Normalität in die örtlichen Gemeinschaften und Strukturen aufgenommen werden.

Oft stellen leer stehende Gebäude eine Belastung für die Eigentümer dar. Leer stehender Wohnraum lässt sich aber durch die Vermietung für die Unterbringung von Flüchtlingen sehr rentierlich nutzen, wie bereits viele Hausbesitzer im Landkreis erfahren. Wohnungen und Wohnhäuser können im Rahmen der bisherigen Nutzung ohne Baugenehmigung weiter genutzt werden (z.B. ein Einfamilienhaus je nach Größe von 4 bis 6 Personen). Die Unterkünfte müssen mit gebrauchsfähigen Möbeln und Elektrogeräten ausgestattet sein, die ja sehr oft noch vorhanden sind. Weitere Informationen können Sie bei den genannten Kontaktadressen gerne abfragen.

Bitte unterstützen Sie Ihre Gemeinde und den Landkreis bei der Bewältigung dieser Aufgabe. Sie können sich gerne bei Ihrer Gemeindeverwaltung bei (Herrn Thomas Simon, Tel. 06464-9166-16, Email thomas.simon@angelburg.de) informieren. Handelt es sich um Objekte, in denen mehr als zehn Personen untergebracht werden können, informieren Sie sich bitte direkt bei der Kreisverwaltung (Herrn Ziegler, Tel. 06421/405 1255, Email zieglerk@marburg-biedenkopf.de).
Alle Informationen sind unverbindlich und kostenlos.

zurück