Kontakt

Gemeinde Angelburg

Bahnhofstraße 1
35719 Angelburg
Tel.: 06464/9166-0
Fax: 06464/9166-20
E-Mail: gemeinde@angelburg.de
Internet: www.angelburg.de
 

Öffnungszeiten

  • Montag-Mittwoch
  • 08.30–12.00 Uhr | 13.30-15.00 Uhr
  • Donnerstag
  • 8.30–12:00 Uhr | 13.30-18.00 Uhr
  • Freitag
  • 8.30-12.00 Uhr

Annahme von Bioabfällen wird vorübergehend anders organisiert

Grund sind Bauarbeiten an der Kompostierungsanlage Stausebach / Keine Annahme von Bioabfällen in der Zeit vom 10. März bis 04. April 2014

Marburg-Biedenkopf – Wie die Abfallwirtschaft Lahn-Fulda (ALF) mitteilt, muss wegen Bauarbeiten am Biomassezentrum in Kirchhain-Stausebach die Annahme von Bioabfällen für einen Zeitraum von vier Wochen vorübergehend anders organisiert werden.

Die Bauarbeiten am neuen Biomassezentrum der E.ON Mitte Natur GmbH in Kirchhain-Stausebach sind inzwischen so weit fortgeschritten, dass voraussichtlich Anfang Mai die Anlage in Betrieb genommen werden kann. Trotz der regen Bautätigkeiten waren in der Vergangenheit die Anlieferung von Bioabfällen sowie das Umschlagen auf der Anlage und der Weitertransport zur Verwertung möglich.

Wegen der nun bevorstehenden Asphaltierungsarbeiten und weiteren abschließenden Bautätigkeiten ist jedoch für einen Zeitraum von vier Wochen keine Anlieferungen von Bioabfällen möglich, so dass von Montag, 10. März, bis einschließlich Freitag, 4. April, eine Umlenkung der Bioabfälle auf alternative Entsorgungsanlagen erforderlich wird.

Die Umlenkung ist wie folgt organisiert:

  1. Die Bioabfälle aus kommunaler Sammlung werden von der Fa. Mittelstädt auf deren Betriebsgelände in Stadtallendorf umgeschlagen und von dort auf die entsprechenden Kompostierungsanlagen transportiert. Die Einsammlung selbst bleibt dabei unbeeinflusst und wird weiterhin planmäßig durchgeführt.
  2. Bioabfälle aus dem gewerblichen Bereich sowie auch kommunale Abfälle, etwa von Bauhöfen angelieferte Bioabfälle (zum Breispiel Friedhofsabfälle) können im genannten Zeitraum ausschließlich auf der Müllumladestation in Marburg-Wehrda (Siemensstraße) angenommen werden.
  3. Anlieferungen von kompostierfähigen Abfällen durch Privatpersonen sind ebenfalls nur auf der Müllumladestation Marburg-Wehrda (Siemensstraße) möglich.
  4. Als Anlieferstelle für sauber getrennten Baum- und Stauchschnitt aus allen Bereichen (kommunal, gewerblich und privat) ist die Erdaushubdeponie in Amöneburg vorgesehen. Die Annahme ist auch dort nach wie vor kostenfrei.

Damit stehen im genannten Zeitraum vom 10. März bis 4. April für alle Bioabfälle alternative Entsorgungsmöglichkeiten zur Verfügung. Die damit oftmals verbundenen längeren Anfahrtswege hingegen lassen sich bedauerlicherweise nicht vermeiden.

zurück