Kontakt

Gemeinde Angelburg

Bahnhofstraße 1
35719 Angelburg
Tel.: 06464/9166-0
Fax: 06464/9166-20
E-Mail: gemeinde@angelburg.de
Internet: www.angelburg.de
 

Öffnungszeiten

  • Montag-Mittwoch
  • 08.30–12.00 Uhr | 13.30-15.00 Uhr
  • Donnerstag
  • 8.30–12:00 Uhr | 13.30-18.00 Uhr
  • Freitag
  • 8.30-12.00 Uhr

Evangelische Jugend Wittelsberg siegte beim Weykick Turnier Kreisentscheid Jugendrotkreuz Gönnern wurde zweiter

Spannend und lebhaft ging es im Kreisjugendheim Wolfshausen zu.

Beim kreisweiten Weykick-Turnier traten die Jugendverbandsieger an. 

WeyKick ist ein Spiel, das bei vielen Kinder- oder Jugendgruppen zum jährlichen Gruppenprogramm gehört. Die Begeisterung ist sehr groß und schnell wird daraus ein Fußball-Event in der Gruppe gemacht. Dabei haben Jungen wie Mädchen gleichermaßen ihren Spaß.

Wie beim Fußballspiel „Das Runde muss ins Eckige“! So einfach ist auch das Grundprinzip des Weykickspiels. 

Dabei wird unter der Spielfläche ein Magnet bewegt, der eine magnetische Spielfigur auf dem Spielfeld antreibt. Ziel ist es, möglichst geschickt den Ball in das gegnerische Tor zu kicken. Es ist eine anziehende Art Fußball zu spielen. Alles ist möglich: direkte Torschüsse, Bandenspiel, Verteidigen vor dem Tor, Kontern, Doppelpässe – und das alles mit magnetischer Kraft! Die Spannung im Spielverlauf zieht alle Altersstufen in ihren Bann.

Für das Turnier hatten sich die jeweils besten Jugendgruppen in verbandsinternen Turnieren qualifiziert. Beim Kreisentscheid blieb es spannend bis zum Schluss. Schließlich setzte sich die Evangelischen Jugend Wittelsberg vor der Jugendgruppe Jugendrotkreuz Gönnern durch. Den dritten Platz sicherte sich die Jungschar Niederwalgern.

Reinhold Beck überreichte gemeinsam mit Dirk Röder, dem Vorsitzenden des Vereins zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit und des Ehrenamtes im Landkreis Marburg-Biedenkopf den Wanderpokal, Urkunden und für jede Mannschaft ein Karten- oder Gesellschaftsspiel. 

Ein besonderer Dank ging dabei auch an die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die bei der Organisation und Durchführung geholfen haben.

DRK1 DRK2

zurück