Kontakt

Gemeinde Angelburg

Bahnhofstraße 1
35719 Angelburg
Tel.: 06464/9166-0
Fax: 06464/9166-20
E-Mail: gemeinde@angelburg.de
Internet: www.angelburg.de
 

Öffnungszeiten

  • Montag-Mittwoch
  • 08.30–12.00 Uhr | 13.30-15.00 Uhr
  • Donnerstag
  • 8.30–12:00 Uhr | 13.30-18.00 Uhr
  • Freitag
  • 8.30-12.00 Uhr

hr-fernsehen sucht die schönsten Landschaften Hessens

Abstimmung von heute an bei hr-online

Vom Kellerwald mit seinen alten Buchen im Norden über die Vulkanland-schaft des Vogelsbergs bis zum weinbestandenen Rheingau - Hessens Landschaften sind sehr vielfältig. Doch welche Landschaften gefallen den Hessen am besten? Dies möchte das hr-fernsehen herausfinden und stellt von heute an im Internet unter www.beliebteste.hr-online.de die 40 schöns-ten Landschaften in Hessen vor. Per Mausklick können die Zuschauer ihre drei Favoriten wählen und damit die Rangfolge mitbestimmen. Wem die Auswahl nicht reicht, der kann – unter derselben Adresse – der hr-Redaktion eine weitere Landschaft vorschlagen. Die beiden am meisten ge-nannten werden dann noch in die Abstimmung aufgenommen.

Im Osterprogramm werden in der 90-minütigen Sendung „Die schönsten Landschaften Hessens“ dann 40 Landschaften in der von den Zuschauern gewählten Reihenfolge vorgestellt und die mit Spannung erwarteten vorde-ren Plätze gekürt. Außerdem kommen Menschen zu Wort, die mit den jewei-ligen Regionen verbunden sind: Naturschützer, Förster, Heimatforscher, Wanderer, aber auch Prominente, die für „ihre“ Landschaft eintreten.

Was ist eigentlich eine „Landschaft“? In der Alltagssprache weiß jeder ge-nau, was gemeint ist, selbst wenn der Landschaftsbegriff geowissenschaft-lich umstritten ist. Am stärksten geprägt wird Hessen von den Mittelgebir-gen. Aber auch die Beckenlandschaften und Flusstäler haben ihre Eigenar-ten und Schönheiten. Nicht nur die Natur selbst, auch die dort lebenden Menschen tragen zur Charakteristik einer Landschaft bei, wenn sie dort etwa Wein anbauen oder einen riesigen Stausee wie die Edertalsperre anle-gen. Umgekehrt prägt eine Landschaft die dort lebenden Menschen: So sprechen sie eine bestimmte Mundart wie das Hinterländer Platt oder das Rhöner Platt. In den früher unzugänglichen Bergregionen sind die Bewoh-ner noch heute eher wortkarg und verschlossen – an Main und Rhein dage-gen scheint die Landschaft das Gemüt eher sonnig und offen zu machen.

LK Marburg-Biedenkopf:
Amöneburger Becken – weiter Blick ins Hessenland
Burgwald – stille Seen und wilde Orchideen
Hinterland – politische/territoriale Streitigkeiten und alte Trachtentradition
Lahntal – idyllische Flusslandschaft und Schlösserreigen
Marburger Land – treppenreiche Oberstadt und Märchenromantik
Rothaargebirge – hessisch-westfälische Grenzwanderungen

Hessischer Rundfunk
Pressestelle

Presseinformation
16. Januar 2012 / 003tv

Hessischer Rundfunk
Anstalt des öffentlichen Rechts Pressestelle
Postfach
60222 Frankfurt am Main
Bertramstraße 8
60320 Frankfurt am Main
Telefon (069) 1 55-66 56
Fax (069) 1 55-30 05
hr-pressestelle@hr-online.de www.presse.hr-online.de

zurück