Kontakt

Gemeinde Angelburg

Bahnhofstraße 1
35719 Angelburg
Tel.: 06464/9166-0
Fax: 06464/9166-20
E-Mail: gemeinde@angelburg.de
Internet: www.angelburg.de
 

Öffnungszeiten

  • Montag-Mittwoch
  • 08.30–12.00 Uhr | 13.30-15.00 Uhr
  • Donnerstag
  • 8.30–12:00 Uhr | 13.30-18.00 Uhr
  • Freitag
  • 8.30-12.00 Uhr

Großer Wettbewerb Wohnen im Alter

Landkreis sucht gute Ideen zu diesem Thema und die besten Bewerbungen werden mit 30.000, 20.000 und 10.000 Euro honoriert / Altersgerechtes Bauen mit Belebung der Ortskerne steht im Mittelpunkt

Marburg-Biedenkopf – Die meisten Menschen wünschen sich, auch im Alter möglichst lange selbstbestimmt im vertrauten Umfeld zu leben. Das gelingt jedoch nicht immer. Nicht selten ist es bereits ein im ersten Stockwerk liegendes Schlafzimmer, das zu größten Problemen führen kann. Sich verändernde Familienstrukturen, schlechtere Infrastruktur oder etwa mangelnde Mobilität können dazu führen, dass ältere Menschen immer früher auf Hilfe von außen angewiesen sind.

„Wir sind deshalb auf der Suche nach vorbildlichen Projekten, die altersgerechtes Bauen mit der Belebung der Ortskerne verbinden. Es geht also darum, in Würde möglichst lange selbstbestimmt leben. Und das im vertrauten Umfeld. Dafür haben wir einen Wettbewerb ausgeschrieben, der mit 30.000 Euro, 20.000 und 10.000 Euro verbunden ist. Ich bin mir sicher, dass es hoch spannende und interessante Ideen gibt, die auch für andere von großem Interesse sein können“, erläuterte Landrätin Kirsten Fründt.

„Ziel des Landkreises ist es, den Aufbau von Strukturen zu fördern, die möglichst lange eine Heimunterbringung verhindern helfen. Neben dem Zusammenrücken der Dorf- oder Stadtteilgemeinschaft zu einer ‚sorgenden Gemeinschaft’, die die alten Menschen wieder in ihre Mitte nimmt, gilt es neue Ideen für altersgerechtes Bauen und Wohnen zu entwickeln“, verdeutlichte Landrätin Fründt die Intention des Wettbewerbs.

Mit dem Wettbewerb soll gezeigt werden, dass es möglich ist, diese Ansätze mit dem Erhalt historischer Bausubstanz und der Belebung der Ortskerne zu verbinden. Damit greift der Wettbewerb als weiteren Aspekt die städtebauliche Problematik von zunehmendem Leerstand und Unternutzung in den Ortszentren auf.

Die Ausschreibung wendet sich an Personen oder Organisationen, die ein konkretes Bauvorhaben geplant haben, das den Kriterien des Wettbewerbs entspricht und mit dem noch nicht begonnen wurde. Mit der Vergabe der Preisgelder soll ein Beitrag zur Realisierung vorbildlicher Projekte geleistet werden, die gleichzeitig gut übertragbar sind und damit zur Nachahmung anregen.

Die Ziele des Wettbewerbs sind vor allem die Förderung moderner Wohnformen für ältere Menschen, die Belebung der Ortskerne durch Revitalisierung historischer Bausubstanz sowie die Schaffung von Öffentlichkeit für innovative Ideen altengerechter Wohnformen in Ortskernen.

Die Mindestanforderungen an der Teilnahme am Wettbewerb sind:

  • Lage des geplanten Bauvorhabens im Landkreis Marburg-Biedenkopf (außerhalb der Stadt Marburg samt seiner Stadtteile)
  • Lage im Ortskern (im Sinne des am Straßennetz und der Bebauung ablesbaren historisch gewachsenen Siedlungskörpers)
  • Bauvorhaben an oder in historischen Gebäuden (bis einschließlich Baujahr 1950)
  • sind Neu- und Anbauten geplant, müssen diese im Zusammenhang mit historischen Gebäuden stehen und sich diesen gestalterisch unterordnen
  • zu realisierende Bauvorhaben mit dem Fokus auf altengerechtem Wohnen

Wer darf teilnehmen? Natürliche und juristische Personen, Personengemeinschaften des privaten Rechts, öffentliche, kommunale und nicht-kommunale Träger.

Es werden dazu drei Preise ausgelobt:

Ein 1. Preis: in Höhe von 30.000 Euro, ein 2. Preis in Höhe von 20.000 und ein 3. Preis in Höhe von 10.000 Euro. Der jeweilige Preis kann auch unter mehreren gleichrangigen Bewerbern aufgeteilt werden. Die Bewertung der Teilnehmerbeiträge erfolgt in einem zweistufigen Verfahren. In der ersten Stufe wird auf Grundlage der eingereichten Unterlagen bewertet. Für eine begrenzte Zahl von Projekten mit der besten Bewertung erfolgt eine Ortsbesichtigung, bei der das jeweilige Projekt durch den Wettbewerbsteilnehmer präsentiert wird.

Ausschreibungstext und Bewerbungsbogen befinden sich auf den Internetseiten des Landkreis unter www.marburg-biedenkopf.de/senioren/wettbewerb

Für eine Zusendung der Unterlagen auf dem Postweg wenden sich Interessierte bitte an Inka Agel, Tel.: 06421 405-1746. Bewerbungsschluss ist der 29. Mai 2015. Landkreis Marburg-Biedenkopf, Stabsstelle Altenhilfe, Zimmer 231, Im Lichtenholz 60, 35043 Marburg.

zurück