Kontakt

Gemeinde Angelburg

Bahnhofstraße 1
35719 Angelburg
Tel.: 06464/9166-0
Fax: 06464/9166-20
E-Mail: gemeinde@angelburg.de
Internet: www.angelburg.de
 

Öffnungszeiten

  • Montag-Mittwoch
  • 08.30–12.00 Uhr | 13.30-15.00 Uhr
  • Donnerstag
  • 8.30–12:00 Uhr | 13.30-18.00 Uhr
  • Freitag
  • 8.30-12.00 Uhr

Universitätsstadt Marburg und Landkreis Marburg Biedenkopf verlosen 30 Gutscheine für den Austausch der Umwälzpumpe im Heizungskeller

Durch moderne und effizientere Pumpen bis zu 90 Prozent Energie sparen

Marburg-Biedenkopf – Beim Thema Stromsparen denken viele zunächst an Energiesparlampen oder den Austausch alter Haushaltsgeräte, gegen neue, energieeffiziente Modelle. Einer der größten Stromfresser sitzt jedoch oft unbeachtet im Heizungskeller: Die Umwälzpumpe, die das warme Wasser durch das Rohrnetz zu den Heizkörpern pumpt. Je nach Leistung und Bauart verbraucht eine alte Heizungspumpe deutlich mehr Energie als der Elektroherd oder der Kühlschrank. Durch neue Technik sind die Hocheffizienzpumpen so sparsam, dass bei einem Austausch bis zu 90 Prozent Energie eingespart werden können. Deshalb empfehlen Experten sogar den Austausch einer funktionsfähigen Altpumpe.

Der Austausch von alten, ungeregelten Pumpen gegen hocheffiziente Pumpen wird von der Universitätsstadt Marburg und dem Landkreis Marburg-Biedenkopf mit freundlicher Unterstützung der E.ON Mitte Vertrieb GmbH durch eine Verlosungsaktion gefördert. Die nächste Chance auf den Gewinn eines Gutscheins für eine hocheffiziente Pumpe haben die Hausbesitzer im Landkreis Marburg-Biedenkopf noch bis zum 1. Juli 2013: Stadt und Kreis verlosen im Internet unter www.regio-energie.org insgesamt 30 Gutscheine im Wert von je bis zu 200 Euro für den Erwerb und Einbau von hocheffizienten Umwälzpumpen.

„In den vergangen fünf Jahren ist der Strompreis jährlich um etwa fünf Prozent gestiegen. Ein weiterer Anstieg ist zu erwarten. Deshalb ist Energiesparen der einzige Weg, um die Stromkosten zu senken“, werben Landrat Robert Fischbach und Marburgs Bürgermeister Dr. Franz Kahle. Gleichzeitig werde damit ein Beitrag zum Klimaschutz geleistet: Wenn weniger Energie verbraucht werde, müsse auch weniger Energie erzeugt werden.

Nähere Informationen sowie die Teilnahmebedingungen im Internet unter „www.regio-ernergie.org“.

Heizpumpe 2

Durch neue Technik sind Hocheffizienzpumpen so sparsam, dass bei einem Austausch bis zu 90 Prozent Energie eingespart werden können. 

zurück